PEAT - Primordiale Energie Aktivierung und Transzendenz

 

Die PEAT-Methode wurde von Živorad Mihajlović Slavinski, einem Diplom Psychologe aus Belgrad, entwickelt. Sie gehört zu den Energetischen- und Meridiantherapien (z.B. EFT, EMDR) und findet ihren Ursprung in der Therapie des gedanklichen Feldes von Roger Callahan. Mit ihr können tief sitzende Zwänge, Blockaden, Traumen und Phobien, auf einfache Art und Weise, dauerhaft gelöst werden.

 

 

Wirkungsweise von PEAT

 

Wir leben in einer polaren Welt. Das bedeutet, dass jeder Pol auch einen Gegenpol hat z.B. Tag und Nacht, gut und böse, Freiheit und Zwang, Liebe und Angst, Yin und Yang. Beide Pole bilden eine Einheit. Da wir im Alltag  bestrebt sind, nur den "positiven" Pol zu leben, ziehen wir automatisch auch immer den "Negativen" in unser Leben. Dies geschieht meist unbewusst und zwanghaft.

 

Während des PEAT-Prozesses werden beide Pole als Einheit erfahren und die "negative" Seite wirkt nun nicht mehr bedrohlich, wodurch allerlei Zwangshandlungen nicht mehr nötig sind. Es können Einheitszustände auftreten, die sonst nur nach stundenlanger Meditation erreicht werden. Die Lösung des Problems bleibt dauerhaft, da über den PEAT-Prozess eine neue Erfahrung (der Einheit) gemacht und die Alte "überspeichert" wurde.

 

PEAT kann grundsätzlich Anwendung bei allen Arten von Sorgen, Konflikten und Widerständen finden.

 


PEAT Lösungen